Skip to main content

Ratgeber über Insektenhotels und Nützlingsunterkünfte

Insektenhotels: Standortfragen, Materialkunde, Tipps & Tricks

Ein Insektenhotel (oder jede andere Form der Nützlingsunterkunft) kann und wird Ihren Garten, Ihre Terrasse oder Ihren Balkon mit Sicherheit bereichern. Nicht nur, dass Sie eine gute Möglichkeit vorfinden, Insekten zu beobachten, leisten Sie mit so einer Unterkunft auch eine wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt in unseren Gefilden und bieten Insekten einen ruhigen Platz zum Nisten. Doch gibt es beim Kauf und bei der Aufstellung eines Insektenhotels doch meist viele Fragen:

Welches ist das richtige? Wie groß soll es sein? Aus welchem Material soll das Hotel bestehen? Um auf diese und noch weitere Fragen zu klären, habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Hier erfahren Sie alles zu geeigneten Standorten, den richtigen Materialien und einigen Modelle habe ich auch getestet und berichte auf dieser Webseite davon. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Standortfragen: Dort sollten Sie eine Unterkunft stehen

Bei der Aufstellung eines Insektenhotels haben Sie meiner Meinung nach ein paar wichtige Faktoren zu berücksichtigen, die die Wahrscheinlichkeit auf einen guten Besuch erhöhen:

  • Schutz vor Kälte, Wind und Nässe
  • Eine Insektenfreundliche Umgebung beachten
  • Schutz vor Feinden berücksichtigen
  • Den Standort in der kalten Jahreszeit nicht wechseln
Standort Insektenhotels

Der Standort eines Insektenhotels ist entscheidend für dessen Nutzung durch Wildbienen, Käfer & Co.

Es gibt daher eine Reihe von wesentlichen Standortbedingungen:

  • Südliche Ausrichtung, damit es sonnig und warm ist.
  • Geschützt vor Wind und schlechtem Wetter.
  • Eine freie Einflugschneide für die Insekten.
  • Ausreichender Abstand zum Boden als Schutz vor Menschen und Tieren
  • Drahtgeflecht vor die Zimmer zum Schutz vor Vögeln.
  • Umsäumt von Nahrungsquellen, einer stehenden Wasserstelle und im Idealfall von Sand und Lehm.

Des weiteren ist es immens wichtig, dass die Nützlingsunterkunft eine gewisse Aufstellhöhe aufweist. So ist sie geschützt vor Tieren. Zumindest 80 cm sollten ausreichen.

Mehr über die Standortfragen erfahren Sie auch hier: Insektenhotel Standort: Dort sollte eine Unterkunft aufgestellt werden.

Füllungen für Insektenhotels: Diese Optionen haben Sie

Wie bei uns Menschen auch ist nicht für jeden Gast jedes Hotel das richtige. Es kommt ziemlich auf die Einrichtung an. Folgende Optionen sind aus meiner Sicht möglich und auch beliebt:

Pflanzstängel Insektenhaus

Pflanzstängel, Bambus und Harthölzer mit Bohrungen: Alles Füllungen, die Wildbienen und Wildwespen bevorzugen.

  • Hartholz mit Bohrlöchern (Wildwespe, Wildbiene): Sehr beliebt bei Wildwespen und Wildbienen zum Nestbau sind angebohrte Harthölzer. Das Hartholz ist auch bei Nässe ein verlässlicher Partner und daher gut für eine Nützlingsunterkunft geeignet.
  • Pflanzstängel (Wildwespe, Wildbiene): Nachdem Insekten Bohrlöcher in Hartholz toll finden, haben Sie auch Pflanzstängel sehr gerne. Das können Bambusröhrchen oder Schilfhalme sein. Diese sind hohl und können daher auch als Brutstätte verwendet werden.
  • Laub, Stroh und Holzwolle (Florfliege, Ohrwurm, Käfer): Diese Materialien sorgen für Schutz und für Wärme. Es sollte als Füllung für das Insektenhotel dann eingesetzt werden, wenn Sie Florfliegen, Marienkäfer aber auch Ohrwürmer als Gäste haben möchten.
  • Tannen- oder Kieferzapfen (Florfliege, Marienkäfer, Ohrwurm): Auch Tannen- oder Kieferzapfen finden sich in vielen Unterkünften für Nützlinge wieder. Ein Drahtgitter ist auch hier wichtig, damit diese nicht aus der Kammer fallen können.

Weitere Insektenhotel Füllungen sind zum Beispiel Lehmziegel, Schneckenhäuser oder auch Rindenmulch.

Achten Sie darauf, Konflikte in der Nützlingsunterkunft zu vermeiden. Das schaffen Sie nur, in dem Sie bestimmte Brut- und Niststätten selten oder nicht miteinander kombinieren (also keine gebohrten Harthölzer für Wildbienen in Kombination mit Stroh oder Zapfen für Ohrwürmer).

Mehr über dieses Thema und auch eine übersichtliche Tabelle finden Sie hier: Insektenhotel Füllung: Was sollte alles rein?

Insektenhotels im Test: Diese Modelle habe ich mir angesehen

Insektenhotels im Test

Einige Insektenhäuser habe ich auch selbst getestet, zusammengebaut bzw. aufgehängt.

Nachdem ich einen großen Garten habe, ist es nicht verwunderlich, dass ich mir das eine oder andere Insektenhotel auch zum Testen besorgt habe.

Ganz allgemein kann man sagen, dass viele Behausungen aus dem Baumarkt ziemlich gleich aufgebaut sind. Lediglich zwei der Insektenhäuser haben sich auf Wildbienen spezialisiert.

Ich bin ein Fan davon, sich auf eine Gattung zu fokussieren und nicht die Bambusröhrchen und Bohrungen in Hartholz mit Holzwolle, Laub oder Tannenzapfen zu kombinieren. Aber lesen Sie selbst:

Ich habe mich bei meinen Tests an den Aufbau, die Füllungen und die Optik konzentriert.

Hier sehen Sie die drei aktuellen Bestseller bei den Insektenhotels, die Sie derzeit bei Amazon erhalten:

Bestseller Nr. 1
Navaris Insektenhotel aus Holz - Naturbelassenes...*
  • 5 STERNE HOTEL: Mit dem XL Insektenhotel (23x40x7cm) bieten Sie Bienen, Schmetterlingen, Marienkäfern, Florfliegen und anderen Insekten dank der verschiedenen Fächer eine Nistmöglichkeit und Überwinterungshilfe im Garten oder auf der Terrasse.
23%Bestseller Nr. 2
PEARL Insektenhaus: Insektenhotel-Bausatz, Nisthilfe...*
  • Unterschlupf und Nistmöglichkeit für verschiedene Insekten • Insektenhotels - Nützt den Tieren und Ihrem Garten • Wichtiger Beitrag zum Artenschutz • Spannender und lehrreicher Zusammenbau • Keine Fachkenntnisse notwendig • Besteht aus Naturmaterialien
Bestseller Nr. 3
Navaris Insektenhotel aus Holz - Naturbelassenes...*
  • 5 STERNE HOTEL: Mit dem XL Insektenhotel (38x11,5x57cm ohne Füße) bieten Sie Bienen, Schmetterlingen, Marienkäfern, Florfliegen und anderen Insekten dank der verschiedenen Fächer Unterschlupf und eine Nistmöglichkeit im Garten.

Letzte Aktualisierung: 26.10.2020, Bilder von amazon.de