Skip to main content

Ratgeber über Insektenhotels und Nützlingsunterkünfte

Navaris Insektenhotel aus Holz im Test

In diesem Artikel habe ich mir das Navaris Insektenhotel ein wenig näher angesehen. Erfahren Sie hier, was alles dabei ist, wie es aufgebaut ist und was ich in einem persönlichen Fazit von diesem Modell halte.

Bestandteile, Daten & Optik: So sieht es aus

Das Dach des Navaris Insektenhotels besteht aus Metall.

Markantestes Merkmal ist das Dach. Es ist relativ steil und verblecht. Das sieht man nicht alle Tage und in der Form bietet das Hotel einen exzellenten Wetterschutz. Allerdings hat so ein Dach auch kleine Nachteile: Ökologisch ist das Metalldach sicher nicht die allerbeste Variante und auch prasselnden Regen könnten Sie dadurch verstärkt wahrnehmen.

Die Abmessungen dieser Unterkunft von Navaris* sind durchaus übliche Maße von etwa 23 cm in der Breite, 40 cm in der Höhe und 7 cm in der Tiefe. Gerade die Tiefe ist für meinen Geschmack allerdings etwas zu gering. Bambusröhrchen und Bohrungen in Harthölzern bedingen meiner Ansicht nach zumindest 10 cm Tiefe.

Die Drahtgeflechte haben eine für solche Insektenhotels übliches Aussehen. Insgesamt macht das Insektenhotel auf mich einen solid-gefertigten Eindruck.

Aufbau & Kammern: Das ist alles dabei

Auch hier ist nicht viel dabei, was ich noch nicht gesehen hätte:

Insektenhotel Navaris

Die Bohrungen und Röhrchen im Insektenhotel sind von der Tiefe her meiner Ansicht nach zu gering bemessen.

  • In der untersten Kammer ein Klassiker: Zapfen – nimmt viel Platz ein und ist günstig. Besiedelung nach meiner Erfahrung meist gering. AUßerdem waren es nur zwei Zapfen und die haben sich ineinander verharkt.
  • Im Mittelteil des Hotels: Abwechselns Bambusröhrchen und Bohrungen in Rundhölzern. Das macht Sinn, obgleich die Tiefe etwas zu gering ist. Die Durchmesser (gut wären 2 bis 9 mm) passen durchwegs. Hin und wieder gibt es einen Ausreißer, der mehr als 10 mm groß ist. Zudem befindet sich hier auch die Schmetterlingskammer.
  • In der obersten Kammer liegen ein paar Holzstücke. Damit kann ich nicht viel anfangen. Ich frage mich immer, wer sich da wohl ansiedeln soll.

Wie gesagt, hier ist nicht viel Neues und Extravagantes dabei. Mit dem Dachgeschoss wäre ich als Gast mehr als unzufrieden, mit dem Rest könnte ich hier gerade noch leben.

Persönliches Fazit zum Navaris Insektenhotel aus Holz

Navaris Insektenhotel

Das Navaris Insektenhotel hat auch einen Platz bei mir zu Hause gefunden.

Nun ja – das Blechdach ist die meiner Ansicht nach einzige Besonderheit bei diesem Insektenhotel – und das noch dazu entbehrlich. Echt erforderlich ist das Dach in der Form nicht – es reicht ein steiles Holzdach mit einem Dachvorsprung.

Auch das Innenleben dieser Behausung* ist durchwachsen, schneidet aber nicht besser oder schlechter als das 0815 Insektenhotel ab. Die Tiefe ist jedoch meiner Ansicht nach zu gering.

Wollen Sie ein Hotel, in dem Sie wirklich gute Besiedelung sehen und nichts Anlocken, was sich mit Wildbienen oder deren gesammelten Pollen „anlegt“, probieren Sie am besten diese Behausung: Neudorff Wildgärtnerfreude Bienenhaus.

Hier können Sie sich die Unterkunft von Navaris ansehen:

Navaris Insektenhotel aus Holz - Naturbelassenes...*
  • 5 STERNE HOTEL: Mit dem XL Insektenhotel (23x40x7cm) bieten Sie Bienen, Schmetterlingen, Marienkäfern, Florfliegen und anderen Insekten dank der verschiedenen Fächer eine Nistmöglichkeit und Überwinterungshilfe im Garten oder auf der Terrasse.

Letzte Aktualisierung: 24.11.2020, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge