Skip to main content

Ratgeber über Insektenhotels und Nützlingsunterkünfte

Wie groß müssen die Löcher im Insektenhotel sein?

Vielleicht ist die Eingangsfrage falsch gestellt – denn Löcher müssen überhaupt nicht. Sie sollten einen gewissen Durchmesser weder unterbieten noch übersteigen. Natürlich können Sie auch große Löcher für Wildbienen in ihrem Insektenhotel zur Verfügung stellen, ob dann allerdings die Insekten auch zu Ihnen kommen ist fraglich. Daher soll sich bei dem heutigen Beitrag alles um die besten Lochdurchmesser drehen.

Warum sind Löcher im Insektenhotel wichtig?

Meiner Meinung nach spielen die Löcher deswegen so eine tragende Rolle, weil sie die Hauptakteure, nämlich Wildbienen und Wildwespen anlocken. Diese leben solitär und verwenden die Löcher bzw. die dahinterliegenden Gänge als Niststätten für ihre Brut.

Löcher schaffen Sie übrigens durch geeignete Füllungen, die da wären:

Am geeignetsten scheint mir eine Kombination aus allen drei Varianten, damit die Bienen und Wespen eine gute Auswahl haben – denn nicht jedes Insekt bevorzugt jedes Loch. Hier erfahren Sie mehr dazu: Warum sind in einem Insektenhotel Löcher verschlossen?

Wie groß müssen die Löcher im Insektenhotel sein?

Insektenhotel Löcher Größe

In einem Insektenhotel spielt die Lochgröße aber auch die Füllungs-Vielfalt eine große Rolle.

Wichtig ist, dass die Lochgrößen variieren – dabei sind Durchmesser von rund 2 mm bis 9 mm ideal. Alles was kleiner ist, wird zu eng, alles, was größer ist, wird kaum angenommen.

Legen Sie innerhalb dieser Bandbreite ein besonderes Augenmerk auf die Durchmesser von 3 mm bis 6 mm. Diese werden am häufigsten angenommen und benötigt – daher sollten diese auch dominieren.

Gerne haben laut meiner Recherche folgende Bienen folgende Durchmesser:

  • Maskenbienen: 2,5 bis 4 mm
  • Gehörnten Mauerbiene: 6 bis 10 mm
  • Roten Mauerbiene: 5 bis 7 mm
  • Stahlblauen Mauerbiene: 4 bis 5 mm
  • Löcherbienen: 3 bis 3,5 mm
  • Scherenbienen: 3 bis 5 mm
  • Wespen: 2,5 bis 4 mm

Auch die Gangtiefe ist relevant. Da ich aber einen eigenen Artikel verfasst habe, verweise ich lieber auf den: Wie tief sollten ein Insektenhotel und die Löcher für Wildbienen sein?

Hier habe ich noch vier Bilder für Sie, mit meiner persönlichen Meinung zu den Lochgrößen in der Bildunterschrift:

Bambusröhrchen Insektenhotel

Hier sind einige Röhrchen zu sehen, die vom Durchmesser hier viel zu groß sind.

Diese Löcher wären ausreichend groß – leider haben alle denselben Durchmesser.

Die Bambusröchrchen sind hier eindeutig viel zu groß!

Insektenhotel Löcher Größe

Super Abwechslung – ordentliche Lochgrößen. So sollte es im Idealfall aussehen.

Zusammenfassend stelle ich fest, dass es wichtig ist, verschiedene Lochdurchmesser von verschiedenen Füllungen zur Verfügung zu stellen. Die Bienen und Wespen suchen sich dann schon die geeigneten Nistgänge aus. Merken Sie sich aber, dass zu große Löcher defacto nie angenommen werden.

Hier habe ich den aktuellen Bestseller unter den Bambusröhrchen zum Füllen eines Insektenhotels für Sie herausgesucht:

Bestseller Nr. 1
Gardigo Bambusröhrchen - 150 Stück | Für...*
  • 💚🐝 ARTGERECHTER INSEKTENSCHUTZ DAS GANZE JAHR ÜBER: Die Bambusröhren sind als natürliches Füllmaterial für ein Insektenhotel oder Bienenhotel bestens geeignet und schaffen optimalen Platz zum Unterschlupf und zur Nisthilfe für die Wildbienen in Ihrem Garten.

Letzte Aktualisierung: 24.11.2020, Bilder von amazon.de


Ähnliche Beiträge